Vorstand

 

Vorstand 2016

Vorstand 2016

 

 1. Vorsitzender

IMG_9897 

 

 

 

 

 

Manfred Hellmich

mhellmich@mid-solutions.de

 

 

2. Vorsitzender

IMG_9902

 

 

 

 

 

 

Martin Ecke

kontakt@martin-ecke.de

 

 

Technischer Leiter

IMG_9901

 

 

 

 

 

 

Georges Mikhaelis 

georgos.mikhail@gmx.de


 

Schatzmeister      

andreas

Andreas Krohn
buchhaltung@buchprofi.de

 

Jugendleiter  

andreas

Andreas Krohn            

handy: 0175 / 275 90 30

mitarbeiter@buchprofi.de

 

 

                  
Spielausschußvorsitzender

IMG_9900

 

 

 

 

 

 

Jörg Stützer    

j.stuetzer@gmx.de

 

Schriftführerin

IMG_9898

Bettina Henke

bettinahenke@online.de

 

 

2. Vorsitzender

IMG_9899

Maik Küster

maik_kuester@t-online.de

 


 

 

 

 

 

 

 

Bericht JHV 2013
„Der VfR ist erkältet aber nicht im Sterbebett“ 

  1. Der 1. Vorsitzende des VfR Osterode, Manfred Hellmich, ließ in seinem Jahresbericht das letzte Jahr aus sportlicher und personeller Situation Revue passieren. So habe man 2012 noch positiv in die Zukunft geschaut, jedoch hat es viele personelle Veränderungen gegeben. Der Trainer der 1. Mannschaft, Wolfgang Pilz, hatte bereits im September sein Amt niedergelegt. Auf ihn folgte Hartmut Aschoff. Zudem wechselte vor der Saison Reserve-Trainer Axel Bertram zum 1. FC Freiheit, wohin etliche Spieler des VfR folgten (der HarzKurier berichtete). Hinzu kam, dass auch Thomas Schwarze als 2. Vorsitzender im September mit sofortiger Wirkung zurücktrat. Harald Freye fungiert nun für das kommende Jahr als 2. Vorsitzender neben dem Technischen Leiter Martin Ecke. Für den ausgeschiedenen Schriftführer Sebastian Kutscher übernimmt zunächst Geschäftsführer Björn Mackensen.

Rück- und Ausblick Herrenbereich

Martin Ecke sagte, dass es gegenüber der Vorsaison eine Verbesserung des Tabellenplatzes von Platz 12 auf 11 gegeben habe, die Zielsetzung einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen aber verpasst wurde. Bei fünf Abgängen habe es sechs Neuzugänge gegeben, fuhr Ecke fort. Nach einer gewissen Trotzreaktion habe es in den letzten Wochen eine Tendenz nach oben gegeben. Angestrebt sei es nun, weiterhin eine breitere Aufstellung des Kaders und eine gesunde Altersmischung zu erzielen.

Ebenfalls knapp verfehlt wurde die Ausrichtung der Reserve in der Kreisliga. Trotz einer Kaderauffüllung von drei Spielern der 1. Mannschaft konnte der 5. Platz nicht erreicht werden. Als „Novum“ bezeichnete der Technische Leiter die Abgänge von insgesamt 16 Spielern und Trainer Bertram. Ziel sei es aktuell den verbleibenden Rumpfkader zu ergänzen und den ersten Nichtabstiegsplatz zu erreichen.

Positiv erwähnte Hellmich, dass der VfR immer noch aktuell 522 Mitglieder habe und daher sei der VfR „erkältet aber nicht im Sterbebett“. Der Verein sei nur so gut wie seine Mitglieder. Man müsse daher noch mehr zusammen statt gegeneinander arbeiten. Björn Mackensen schloss sich den Worten Hellmichs an, dass man bei einer Unterstützung auf breiterer Basis dem Vorstand und damit dem Verein helfen könne.

Jugendleiter Andreas Hagenbruch erwähnte die Erfolge der C-Jugend, die Siege der D-Jugend U13 mit Gewinn von Meisterschaft und Kreispokal sowie die E-1 Jugend, die in der vergangenen Spielzeit ungeschlagen blieb und zudem „Wölfi-Cup“-Sieger wurde. Erfreulich ist auch das Abschneiden der Damenmannschaft mit dem zweiten Tabellenplatz. Durch die Spielgemeinschaft mit Merkur Hattorf erfolgte für die laufende Saison der Spielbetrieb in der Landesliga. Christiane Pflug als Betreuerin der Gymnastikabteilung erwähnte in ihrem Bericht, dass in der Montagsgruppe mit Gymnastik und Schwimmen 15 Seniorinnen genau wie in der Dienstagsgruppe mit Gymnastik, Prellball und Walking eine rege Teilnahme herrsche.

Aufgrund besonderer Verdienste erhielten Andreas Schütze und Günter Bode als Anerkennung die Silberne Ehrennadel. Anschließend nahm der 1. Vorsitzende die Ehrungen langjähriger Mitglieder vor. sk

 

 

Ehrungen

50 Jahre

Klaus Schulze

Klaus Wallraf

Willi Bode

40 Jahre

Michael Patzer

Thorsten Wenzel

25 Jahre

Otto Peters

Annemarie Nischwitz

Brigitte Wende

Benjamin Bolte

Sieghart Weber

 

 

Bericht JHV 2012
JHV des VfR Osterode: „Sind auf einem sehr guten Weg“ Hermann Maus als langjähriges Vorstandsmitglied verabschiedet und für Verdienste gewürdigt – Beitragserhöhungen entschieden – Ehrungen und Vorstandswahlen

Osterode. Vorstandswahlen standen als einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte auf der Agenda der diesjährigen Jahreshauptversammlung des VfR Osterode im „Neuen Schützenhaus“ am vergangenen Freitag. So wurde der 1. Vorsitzende, Manfred Hellmich, einstimmig für die nächste Wahlperiode in seinem Amt bestätigt, ebenso wie Thomas Schwarze als 2. Vorsitzender. Nach langjähriger Tätigkeit als weiterer 2. Vorsitzender schieden sowohl Hermann Maus als auch Jugendleiter Jörg Stützer in ihrem Ämtern aus. Beiden wurde großer Dank für die geleisteten Dienste ausgesprochen. Für die beiden ehemaligen Amtsträger fungieren nun Martin Ecke in einer Doppelfunktion als 2. Vorsitzender und Technischer Leiter sowie Andreas Hagenbruch als neuer Jugendleiter in gleichwertiger Position im Team mit Jens Schönbach und Peter Bode. Jörg Stützer wird künftig das Amt des Vorsitzes vom Spielausschuss bekleiden. Björn Mackensen fungiert als ehemaliger stellv. Jugendleiter nun als Geschäftsführer und sowohl Andreas Krohn als Schatzmeister wie auch Sebastian Kutscher als Schriftführer halten weiterhin ihre Ämter inne.

Neben den 60 Mitgliedern konnte der Vorsitzende Hellmich als Ehrengäste den Kämmerer der Stadt Osterode, Andreas Dutsch, sowie Peter Wendland als Fraktionsvorsitzenden der SPD Osterode begrüßen. Dutsch überbrachte Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Osterode und betonte, dass der VfR seit nunmehr 1908 als „eine tragende Säule“ für Sport und Gemeinschaft in und um Osterode gelte. Daher versicherte er eine zukunftssichere Aufstellung und Unterstützung der Stadt sowie der WiBO in Kooperation der örtlichen Vereine.

 

Berichte des Vorstands

Der 1. Vorsitzende ließ das Jahr des VfR Revue passieren. Der Umbruch der 1. Herrenmannschaft sei ein zentrales Thema für den Verein. „Zurzeit findet eine sehr enge und gute Zusammenarbeit der Trainer sowie mit der 1. und 2. Herren sowie der A-Jugend statt. Der Austausch ist konstruktiv und von Respekt geprägt, was ich in diesem positiven Stil ganz selten erlebt habe“, so die lobenden Worte Hellmichs, besonders gerichtet an den neuen VfR-Coach, Wolfgang Pilz. „Unser Konzept ist, in den nächsten immer mehr junge Spieler in den Herrenbereich zu integrieren. Da Wolfgang Pilz jahrelang selbst über Jahre erfolgreiche Jugendarbeit verrichtete und Zugang mit Spielern von Potenzial hat, ist das die richtige Basis“, sagte Hellmich weiter. Die Mitgliederzahl konnte von 524 im Vorjahr auf 570 dieses Jahres erhöht werden. Hellmich bedankte sich anschließend ausdrücklich im Namen des VfR Osterode bei allen Förderern, Sponsoren und Gönnern, den Helfern, Trainern und Betreuern des Vereins sowie der Stadt Osterode für die Nutzung der Sportplätze- und hallen.

Martin Ecke als Technischer Leiter bekräftigte die Worte des Vorsitzenden, man sei „auf einem sehr guten Weg“. Zehn Neuzugänge und fünf Abgänge stünden vor der Saison zu Buche und mit einem Altersdurchschnitt von 22, 8 Jahren und aktuell Platz sieben in der Bezirksliga könne das angestrebte Saisonziel unter die besten neun zu kommen, mit Perspektive der besten fünf, durchaus erreicht werden. Ecke betonte, dass die Reserve des VfR, aktuell 4. in der Kreisliga, in der VGH-Fairnesswertung den 3. Platz belegte und am 14. Oktober zum Heimspiel geehrt wird. Die Damen erreichten im Kreis Northeim den 3. Platz und wurden Kreispokalsieger.

Jörg Stützer ließ die abgelaufene Saison der einzelnen Jugendabteilungen zurück blicken.

„Der größte Erfolg für unsere E-Jugend war der Gewinn des Wölfi-Cups in Wolfsburg, spielen doch hier alle Partnervereine des Bundesligisten VfL Wolfsburg, dieses sind immerhin an die 100 Vereine, einen Cup aus. Bei vier Teilnahmen unserer E-Jugendmannschaften konnten hier bisher zwei zweite Plätze und jetzt der erste Platz errungen werden“, hob Stützer hervor.

Für die neue Saison sei die Jugendabteilung wieder gut aufgestellt.

Mit dem neuen Trainergespann Tobias Roehl und Alexander Kösling will man in der A-Jugend versuchen wieder eine schlagkräftige Mannschaft zu formen um dann gut mitzuhalten. Hier sollte man aber der Mannschaft und ihren Trainern Zeit geben um dieses umzusetzen.

„Im B-Jugendbereich mit den Trainern Jacek Ciesla und Jürgen May sollen auch wieder mehr Erfolge mit einer neuen jungen Truppe erreicht werden. Die größte und vielleicht auch schwerste Aufgabe hat das Trainergespann Jens Schönbach und Jaqueline Frömke. Denn die C -Jugend hat das Ziel in den Bezirk aufzusteigen. Im D-Jugendbereich will man die Erfolge des Vorjahres wiederholen“, so Fazit und Vorausblick Stützers.

Klaus Wallraf und Harald Freye als Kassenprüfer bestätigten Schatzmeister Andreas Krohn eine einwandfreie Kassenführung.

 

Beitragserhöhung

Nach sechs Jahren stand bei der JHV des Weiteren ein Antrag zur Beitragserhöhung auf dem Tagesordnungspunkt. Zunächst wurde über die Erhöhung von 50 Cent pro Monat für Einzel, – Familienbeiträge etc. diskutiert. Joachim Berlin, langjähriger Schatzmeister des VfR, unterstützte die Erhöhung, sprach sich jedoch nach sechs Jahren der Beitragserhöhung für einen Euro pro Monat aus. In seinen Augen sei dies bei steigenden Kostenbelastungen und Preissteigerungen vieler Art „die unterste Grenze, angemessen und für fast alle gut tragbar“. Der Erhöhung von einem Euro pro Monat wurde bei 42 Ja-Stimmen, 15 dagegen und 3 Enthaltungen somit zugestimmt.

 

Ehrungen

Anschließend konnte der Vorstand zahlreiche Ehrungen vornehmen.

Hans-Hermann Kurz und Joachim Berlin halten dem VfR bereits seit 60 Jahren die Treue und wurden mit Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet ebenso wie Willi Atzberger, Ulrich Leunig, Edith Bode sowie Harald Freye für 50-jährige Mitgliedschaft. Karl-Heinz Robbin, Jürgen May, Axel Bertram und Thomas Schwarze sind bereits 40 Jahre Mitglieder beim VfR. Des Weiteren wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Achim Jakobs, Eddy Karia, Christian Hartmann, Karla Thiel, Wolfgang Ahrens und Rolf Klostermeyer geehrt.

Besonders wurde im Anschluss Hermann Maus gedankt, der sich in acht Jahren Vorstandsarbeit vor allem in der Sponsorenakquise verdient gemach habe. Harald Freye würdigte die Arbeit vom ausgeschiedenen 2. Vorsitzenden als „einen der besten zweiten Vorsitzenden des VfR überhaupt“. sk

 

 

 

 

Bericht JHV 2011
„Müssen mehr miteinander reden“OSTERODE. Vorstandswahlen und zahlreiche Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des VfR Osterode, die am vergangenen Freitag im Hotel „Zum Röddenberg“ stattfand. Rat und Verwaltung der Stadt Osterode waren durch Ehrenbürgermeister Wolfgang Dernedde und Manfred Keimburg (FDP) vertreten.

 

In seinem Grußwort ging Dernedde auf die Verbundenheit mit dem VfR Osterode ein, dankte dem Vorstand und den ehrenamtlichen Helfern für die geleistet Arbeit. Mit Blick auf den aktiven Spielbetrieb habe es derzeit auch der VfR schwer, vereinsübergreifende Chancen zu finden. Dernedde: „Wir wünschen dem Verein für das neue Geschäftsjahr gute Erfolge und werden die Sportanlagen auch weiterhin kostenlos zur Verfügung stellen“.

„Rückblickend hat man sich ein klein bisschen bewegt“, konnte der VfR-Vorsitzende Manfred Hellmich zu Beginn seines Jahresberichtes feststellen, doch sei die Situation finanziell wie vereinsintern nach wie vor nicht einfach, und man sei vor allem bei Veranstaltungen auf größere Unterstützung aus den Mitgliedsbereichen angewiesen. Anschließend ging er auf das zurückliegende Fußballjahr der 1. Herren ein, denen nach durchwachsenem Beginn und einem leicht positiven Aufwärtstrend zum Schluss ein wenig die Puste ausgegangen war, so dass der Abstieg in die Bezirksliga nicht verhindert werden konnte. Dank galt Thomas Schwarze und Martin Ecke, denen es gelungen war, junge Spieler für eine neue gute Mannschaft zu begeistern, sowie der Fangemeinschaft „Redcaps“, deren Aktionen helfen, notwendige Anschaffungen vornehmen zu können. Der VfR Osterode hat zur Zeit 525 Mitglieder.

Schatzmeister Stefan Markgraf gab den Rückzug des Hauptsponsors bekannt. Weiter bat er Spieler und Betreuer darauf zu achten, Strafgelder zum Beispiel für fehlende Passbilder, verpassten Meldeschluss oder auch zu spätes Erscheinen zu Spielen in Zukunft zu vermeiden.

Durch Kaderumstellung, Trainerwechsel und die Übernahme von fünf Spielern aus der A-Jugend in die 1. Herren sollte letztendlich ein guter vorderer Platz in der Bezirksklasse erreicht werden, wünschte sich der technische Leiter Martin Ecke. Das hochmotivierte Trainergespann der 2. Mannschaft, Axel Bertram und Jürgen Lager, sei für den versöhnlichen 6. Tabellenplatz in der Kreisliga verantwortlich, während sich die Mannschaft der Herren III in der 1. Kreisklasse stabilisieren konnte.

„Um in die alte Erfolgsspur zurück zu kommen, müssen wir in Zukunft mehr miteinander als gegeneinander sprechen“, schloss Ecke seine Ausführungen. Von einer schweren vergangenen Saison sprach Jugendleiter Jörg Stützer, „aber auch die laufende ist nicht leichter“. Er sprach unter anderem die Ausrichtung des Jugend Cup 2010 an. Wie bereits im vergangenen Jahr wurde die E1 Jugend um Kapitän Carl Neßler auf dem Rasen der Volkswagen Arena für das Erreichen des Endspiels im „Wölfi-Cup 2010“ geehrt. Stützer bedankte sich bei dem Fan-Club für eine Spende in Höhe von 500 Euro und bei Ulrich Bernardt für seine Unterstützung der Jugendtrainer.

Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: 25 Jahre (Silberne Ehrennadel): Hans Schäder, Carla Gärtner, Edeltraud Schäder, Corinna Schäder, Andreas Krohn (stellvertretend für Tilman Riemenschneider Buchhandlung), Dieter Koch, Marco Duda, Bernd Töpperwien, Marlis Löhr. 40 Jahre (Goldene Ehrennadel): Wolfgang Viertel, Elisabeth Schön, Norbert Dittmar, Gertrud Bremer. 50 Jahre VfR: Karl-Heinz Tannert, Wolfgang Bormann, Hans-Jörg Ernst, Dieter Winkelmann. 60 Jahre VfR: Heinz Canal, Rudolf Neubauer, Wolfgang Dernedde. Ehrung für aktive Spieler (silberne Leistungsnadel): Dennis Isermann, Sven Knackstädt, Dennis Lesske, Sebastian Kirschstein, Heiko Duda, Bernd Töpperwien, Peter Bode, Jens Schönbach, Diane Wirges und Michael Brühne. Zusätzlich zur Nadel wurden Präsente überreicht an die Ex-Trainer Tomas Schwarze und Jürgen May, Betreuer Albert Schwarze und Herbert Oppermann. Bronze-Nadel vom Niedersächsischen Fußballverband (NFV): Jaqueline Frömke und Björn Mackensen. Goldene Nadel des NFV: Hei nz-Jürgen Breucking. Ein Präsent ging an Ulrich Bernardt für seine jahrelange Tätigkeit im Jugendbereich des VfR.

Unter Verschiedenes wurden dann eine Aufstockung der Spieler im A-, B- und C-Jugend gefordert, eine Erhöhung der Dauerkarte für Rentner vorgeschlagen, die Frage nach einem Vereinslokal gestellt und für den Förderverein weitere Mitglieder gesucht. Über die Vorstandswahlen wird noch gesondert berichtet. up

 

HarzKurier: 07. Oktober 2010

 

 

Quelle: http://www.harzkurier.de

Ehrungen und Vorstandswahlen standen auf dem Programm der JHV des VfR Osterode am vergangenen Freitag im Hotel „Zum Röddenberg“Der 1. Vorsitzende des VfR Osterode, Manfred Hellmich, konnte am Freitag folgende Mitglieder für langjährige Treue ehren:

25 Jahre (silberne Ehrennadel):

Hans Schäder, Edeltraud Schäder, Corinna Schäder, Carla Gärtner, Andreas Krohn (stellvertretend für Tilmann-Riemenschneider Buchhandlung), Dieter Koch, Marco Duda, Bernd Töpperwien, Marlis Löhr

 

40 Jahre (goldene Ehrennadel):

Wolfgang Viertel, Elisabeth Schön, Norbert Dittmar, Gertrud Bremer

 

50 Jahre:

Karl-Heinz Tannert, Wolfgang Bormann, Hans-Georg Ernst, Dieter Winkelmann

 

60 Jahre:

Heinz Canal, Wolfgang Dernedde, Rudolf Neubauer

 

 

 

–          Für besondere Leistungen und Dienste in und um den VfR Osterode wurden mit der silbernen Leistungsnadel ausgezeichnet:

 

Dennis Isermann, Sven Knackstädt, Dennis Lesske, Sebastian Kirschstein, Heiko Duda, Bernd Töpperwien, Peter Bode, Jens Schönbach, Jürgen May, Thomas Schwarze, Herbert Oppermann, Albert Schwarze, Diane Wirges und Michael Brühne

 

Besonderer Dank ging für jahrelange Tätigkeit im Jugendbereich des VfR an Ulli Bernardt, der mit einem Präsent geehrt wurde.

 

 

Die Wieder- bzw. Neuwahlen des Vorstandes ergaben folgende personelle Besetzungen:

 

1. Vorsitzender: Manfred Hellmich

1. 2. Vorsitzender: Hermann Maus

2. 2. Vorsitzender: Thomas Schwarze

Geschäftsführer: Andreas Krohn

Technischer Leiter: Martin Ecke

Jugendleiter: Jörg Stützer

Stellv. Jugendleiter: Björn Mackensen

Schriftführer: Sebastian Kutscher